RG Südraum LeipzigProjekteÖkologischer Randstreifen Hohendorf

Pflanzung eines ökologischen Randstreifens in Hohendorf

Entwicklungsprogramm - Foto: Christina Fischer
×
Entwicklungsprogramm - Foto: Christina Fischer

Um Hohendorf befanden sich früher viele Streuobstwiesen.

Daher beschloss der Heimatverein Groitzsch und die NABU Regionalgruppe Südraum Leipzig

Am Zufahrtsweg zum  Geologischen Lehrpfad und Baumpfad einen Randstreifen mit

9 Obstbäumen und 25 Sträuchern, sowie einer darunter befindlichen Schmetterlingswiese
Anzulegen. In der Verlängerung gibt es eine alte Streuobstwiese links des Weges und eine neue

Streuobstwiese, welche die MIBRAG angelegt hat.  Ein größeres Ensemble für die Natur sollte
so entstehen.

Am   16.10.2018  erfolgte die Pflanzung in ehrenamtlicher Arbeit durch die Mitglieder der

NABU Regionalgruppe SüdraumLeipzig. Ein Gieß- und Pflegedienst durch die Hohendorfer
wurde organisiert.

Im Mai ist die Situation so, dass alle Bäume und Sträucher ausgetrieben haben.

Das Ziel den Einwohnern zu zeigen, wie man  einen ökologisch wertvollen Wegrand

gestalten kann, wurde damit erreicht.

So wurde auch ein neuer attraktiver Lebensraum geschaffen.

16.10.2018 Beginn - Foto: ingo Thienemann
16.10.2018 Beginn - Foto: ingo Thienemann
16.10.2018 Beginn - Foto: ingo Thienemann
Ist-Zustand - Foto: Thomas Schleehahn
Ist-Zustand - Foto: Thomas Schleehahn
Ist-Zustand - Foto: Thomas Schleehahn
Ist-Zustand - Foto: Thomas Schleehahn


Mitglied werden!
Werde aktiv für Mensch und Natur!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.