RG Südraum LeipzigAktuelles

Aktuelles

Foto: Christina Fischer
×
Foto: Christina Fischer

Vogelstimmenführung

Naturschutzzentrum Groitzsch

Vogelstimmenführung am 25. Mai 2019

Bei schönem Wetter startete die Vogelstimmenführung am Samstag8.15Uhr am Azur.

Es hatten sich doch einige eingefunden, obwohl die NABU Regionalgruppe Südraum Leipzig,

Fachgruppe „Ornithologie und Naturschutz“ Groitzsch das Experiment gewagt hatte, die

Traditionelle Führung auf die Zeit vor Pfingsten zu verlegen.

Auch die Vögel zwitscherten drauflos und genossen die Ruhe vor dem Pfingstrummel im

Groitzscher Pfarrholz.

Allen voran der Buchfink. Gefolgt von Mönchsgrasmücke, Zaunkönig, Zilp Zalp und Pirol.

Sie alle und noch mehr boten ein buntes Konzert auf dieser Wanderung.

Nur die Nachtigall war dieses Jahr nicht zu hören.

Wir hoffen im nächsten Jahr wieder ihrem Gesang lauschen zu können.

Es war eine schöne Wanderung.

 

Christina Fischer

Naturschutzzentrum Groitzsch

- Foto: Christina Fischer
- Foto: Christina Fischer
- Foto: Christina Fischer
- Foto: Christina Fischer


Am 11. April 2019 trafen sich die Mitglieder der FG zu einer Expedition in der Schnauderaue.

- Foto: Christina Fischer
- Foto: Christina Fischer

Exkursion zu den Eschefelder Teichen - Foto: Thomas Schleehahn
×
Exkursion zu den Eschefelder Teichen - Foto: Thomas Schleehahn

Unsere Exkursion im April führte die Regionalgruppe zu den Eschefelder Teichen. Hier ein paar Eindrücke davon.

- Foto: Thomas Schleehahn
- Foto: Thomas Schleehahn
- Foto: Thomas Schleehahn
- Foto: Thomas Schleehahn
- Foto: Thomas Schleehahn

Am 23.02.2019 trafen sich die Mitglieder der NABU Fachgruppe „Ornithologie und Naturschutz" Groitzsch zum alljährlichen Arbeitseinsatz an dem ehemaligen Absetzbecken Maltitz.

- Foto: Christina Fischer
- Foto: Christina Fischer
- Foto: Christina Fischer
- Foto: Christina Fischer
nach getaner Arbeit - Foto: Christina Fischer

Sie wandern wieder und wir helfen dabei. Elf freiwillige Helfer der NABU Regionalgruppe Südraum Leipzig Fachgruppe „Ornithologie und Naturschutz“ Groitzsch waren am 07.03.2019 an die alte Straße zwischen Wischstauden und Brösen gekommen.

Ein Amphibienschutzzaun wird auf der linken Straßenseite Richtung Brösen auf einer Länge von ca. 80 Metern gesetzt. Dies heißt, Zaun und etwa 15 Eimer müssen eingegraben werden. In den Eimern sammeln sich die Tier, die vom Feld herüber kommen und gelangen so nicht auf die Straße. Regelmäßig (täglich) werden die Eimer entleert, die Tiere auf Art und Häufigkeit erfasst und sicher auf die andere Straßenseite an ihre Laichgewässer gebracht.

Mehrere Lurchzäune dieser Art werden von Naturschützern täglich in dieser Jahreszeit kontrolliert.

- Foto: Christina Fischer
- Foto: Christina Fischer
- Foto: Christina Fischer
- Foto: Christina Fischer
- Foto: Christina Fischer
- Foto: Christina Fischer

Tag der offenen Tür in der Grundschule Groitzsch am 9. März 2019 von 10.00 – 12.00 Uhr.

Auch das Naturschutzzentrum Groitzsch war mit einem kleinen Stand vertreten. Lennox Steiger hilft seiner Oma, Frau Fischer, dabei.

Viele Besucher waren da und neue Kontakte konnten geknüpft werden.

Es war ein sehr kurzweiliger lustiger Vormittag.

- Foto: Christina Fischer
- Foto: Christina Fischer
- Foto: Christina Fischer

Verjüngungskur für Naturschützer
Regionalgruppe sucht aktive Mitstreiter
Seite - 1
Veranstalungsplan der Fachgruppe
Hrsg.: FG Südraum Leipzig
Download: Programm der Naturdetektive (PDF) | 0.25 MB

Programminhalte können je nach Wetter variieren.

Bitte entsprechende Kleidung und feste Schuhe

anziehen.

Bei Rückfragen sind wir erreichbar unter der e-mail:

nsz-groitzsch.c.f_at_gmx.de oder

Handy Frau Fischer: 015255928258


Mitglied werden!
Werden Sie NABU-Mitglied – werden Sie aktiv für Mensch und Natur!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.